FOM, Düsseldorf

Das Gebäude der ehemaligen Ortskrankenkasse für Fabrik- und Metallarbeiter wurde um 1904 erbaut und von der Architektengemeinschaft Schöffler, Schloenbach und Jacobi in den 1920er Jahren  im Stil der Reformarchitektur erweitert. Sein beeindruckendes Äußeres gilt wie der des Titania-Palasts in Berlin als Zeitzeuge für das „Neue Bauen“.

Die Gebäude befinden sich im Zentrum Düsseldorfs in der Nähe des Carlsplatzes und der Kö. Die FOM Invest GmbH erwarb 2021 den heutigen Sitz der Hauptverwaltung AOK Rheinland und beauftragte Eller + Eller Architekten mit der Neukonzeptionierung des denkmalgeschützten Ensembles. Eller + Eller Architekten planen mit der FOM als Projektentwickler ein Mixed-Use Gebäude, das Moderne Arbeitswelten und vielfältige Dienstleistungen in einem Gebäude vereint. 

Das Besondere am Projekt ist die komplexe Sanierung und Erweiterung des in mittlerweile unter Denkmalschutz gestellten Verwaltungsgebäudes zu einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Gebäudestruktur. Die Fassaden, die Stahl-Beton-Skelett-Konstruktion sowie die Erschließungssysteme bleiben dabei erhalten.

Gebäudeergänzungen unterstützen bei der offenen und flexiblen Nutzung und schaffen neue Wegebeziehungen. Mit dem Refurbishment des Gebäudes entsteht im Herzen von Düsseldorf eine neue Adresse für das Quartier. Der Innenhof wird geöffnet und fungiert als Attraktor für Nutzer und Nachbarn. Die neue Durchwegungsmöglichkeit schafft einen lebendigen Raum zwischen Kasernenstraße und Hohe Straße. Der Mix aus Gewerbe und Gastronomie im EG und modernen Arbeitswelten in den Obergeschossen bildet dabei eine attraktive Nutzungsmischung. Funktional und gestalterisch wird das Gebäude in einen gehobenen Standard und auf den heutigen Stand der Technik überführt.

Zahlreiche begrünte Dächer dienen der Regenwasserrückhaltung und zur Erholung für die Nutzer. Für die nachhaltige und ressourcenschonende Revitalisierung des Bestandsgebäudes wird eine DGNB-Zertifizierung GOLD angestrebt.

Projektdaten:
 
Entwickler/Bauherr: 
FOM Invest GmbH
 
Architekten: 
Eller + Eller Architekten
 
Geplante Fertigstellung: Realisierung ab 2025, derzeit in der Phase Vorplanung (LPH2)
 
Bruttogeschossfläche: 
BGF inkl. Terrassen ca. 24.700m²
 
Nutzung: 
Gewerbe- und Büronutzung: Attraktive Nutzungsmischung mit vielfältigen Dienstleistungen im EG, moderne Arbeitswelten in den oberen Geschossen.

Baustellenbesuch der Düsseldorfer Wirtschaftsdelegation in Bengaluru, Indien

Die Wirtschaftsförderung Düsseldorf besichtigt im Rahmen ihrer Wirtschaftsdelegationsreise die Baustelle für den Siemens Healthineers New Global Innovation Center in Bengaluru, Indien. Als Architekt*Innen und Generalplaner*Innen bauen wir für die Siemens Healthineers AG einen interdisziplinären Campus für Forschung, Entwicklung und Produktion mit 175.000m2 BGF.

Lies weiter

EXPO REAL 2023 – Wir sind dabei!

Welche Möglichkeiten können wir als Architekt*innen der Immobilienbranche in der aktuell angespannten Lage bieten? Gerne treffen wir uns mit Ihnen im Rahmen der Expo Real 2023, der weltweit größten Fachmesse für Immobilienprojekte und Stadtentwicklung, vom 04. bis 06. Oktober und eruieren gemeinsam die Chancen und warum es insbesondere heute den Mut zur Veränderung bedarf.

Lies weiter