Skip to content

Blick frei aufs Boardinghouse

Das Außengerüst ist entfernt und der Blick ist frei auf die Fassade des Boardinghouse in der Düsseldorfer Innenstadt.

Die innerhalb des Fassadenrasters frei positionierten Lochblechelemente unterstützen den Sicht- und Blendschutz in beide Richtungen.

Der etwa 4.000 m² BGF große Neubau in der Tonhallenstraße erhält mit der noch in 2020 geplanten Fertigstellung 45 Apartments unterschiedlicher Größen für insgesamt 98 Gäste. Das Angebot des Hotels wird sich auf Langzeitgäste mit einem Aufenthalt von bis zu 3 Monaten richten.

Eller + Eller Architekten sind mit der General- sowie Objektplanung in allen Leistungsphasen 1 bis 9 beauftragt.

Weitere Meldungen

Designing the Future – Summit im Vollgutlager in Berlin

Was, wie, wann, warum und wo wollen wir in Zukunft entwickeln, planen, bauen und betreiben? Und welche Produkte, Materialien, Verfahren und Qualitäten sollen dabei zum Einsatz kommen? Auf dem Summit diskutierte Barabara Gries von Eller + Eller Architekten beim Material Talk über der Einsatz nachhaltiger Materialien.
Mehr...

Haus der Kulturen der Welt ist Teil der Seminarreihe Denkmalpflege vor Ort

Im Rahmen der Seminarreihe "Denkmalpflege vor Ort" der Architektenkmmer Berlin werden Experten des Landesdenkmalamtes und Eller + Eller Architekten am 18.10.2022 durch das Haus der Kulturen der Welt in Berlin führen.
Mehr...

NOW, NEAR, NEXT,

Die digitale Ausstellung 2022 des Netzwerk Architekurexport ist online. Die Ausstellung thematisiert den Wandel in Architektur und Bauwesen. Mit welchen Kompetenzen im Bauwesen möchten sich deutsche Büros international positionieren?
Mehr...