Skip to content

Kutuzovsky International Center, Moskau

Das Projekt Kutuzovsky International Center Moskau umfasst 368.000 m² und besteht aus zwei ca. 180 und 200 m hohen Zwillingstürmen mit 45 und 50 Geschossen. Aufgrund ihrer Nähe zueinander und der abgerundeten Gestalt wirken sie wie aus einem Guss.

Zu ihrem Fuß erstreckt sich eine zentrale Plaza, die abgeschottet von Hektik und Verkehr eine Oase der Ruhe darstellt, und an die weitere bis zu 9-geschossige Gebäude anschließen.

Die „Stadt in der Stadt“ entsteht unmittelbar zwischen der städtebaulich wichtigen und renommierten Protokollstrecke Kutuzovsky Prospekt und der Moskwa, an deren Ufer sie in einen 1,8 ha großen öffentlichen Park übergeht.

Sie stellt mit den beiden Hochhäusern einen signifikanten Gegenpol zur geplanten „Moscow City“ auf der anderen Flussseite dar und wird bis 2009 fertig gestellt sein.

Die fünf separaten 9-geschossigen Campusgebäude besitzen jeweils eine BGF von über 24.000 m², die Hochhäuser bieten noch mal weitere ca. 80.000 und 90.000 m².

Alle Baukörper gruppieren sich um eine zentrale Plaza, die mit länglichem Wasserbecken, Sitzgelegenheiten und Grünanlagen eine hohe Aufenthaltsqualität und Raum für zahlreiche besondere Veranstaltungen bietet und das Herz des gesamten Ensembles darstellt.

Der größte Teil des Projektes ist einer hochwertigen Büronutzung (Class-A-Standard) für bis zu 20.000 Arbeitsplätze vorbehalten, im Erdgeschoss und in ausgewählten Gebäuden sollen zusätzliche Funktionen (Einzelhandel, Konferenz-Center, Hotel …) untergebracht werden.

Ein wettergeschützter Boulevard durchdringt dabei alle Gebäude und verbindet die bis zu 7 Geschosse hohen Atrien, die von Geschäften und gastronomische Einrichtungen umgeben sind, die den täglichen Bedarf der Angestellten und Firmen abdecken und das Areal auch jenseits der Bürozeiten beleben sollen.

Die Untergeschosse beinhalten neben der 4-geschossigen in Abschnitte geteilten Tiefgarage für über 3000 Stellplätze auch Technik- und Lagerflächen, eine Anlieferzone und nicht zuletzt die Anbindung an die Metro- und Stadtbahnlinie.

Mit dem Regierungsbeschluss des Moskauer Oberbürgermeisters Juri Lushkow zum bau des International Centers wurde am 12.04.2005 der Grundstein für ein Projekt gelegt, an deren Vorbereitung alle Beteiligten bereits seit mehreren Jahren gearbeitet haben.

Mit dem Bau des bis zu 200-Meter hohen Bürokomplexes erfährt dieser Abschnitt des Kutuzovsky Prospekts eine moderne Erweiterung, die durch die respektvolle Anpassung der Baukörper und Fassaden an die vorherrschenden Dimensionen und Materialien die Kontinuität des Straßenraumes verbessert und das Quartier um eine markante weit sichtbare Attraktion erweitert.

1994 / 2005-2009

BGF                 ca. 368.000 m2

Architekt         Eller + Eller Architekten, Düsseldorf

in Zusammenarbeit mit Sergey Kisselev & Partners, Moskau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email