Skip to content

Seniorenstift, Kindergarten, Duisburg

Seniorenstift, Pflegeheim, Kindergarten, Duisburg

Das Seniorenstift „Horstmann Haus Ruhrort“ ist Teil eines Gebäudeensembles für Haniel in Duisburg-Ruhrort.

Bei dem Ensemble handelt es sich um ein Bürogebäude mit einer unterirdischen, eingeschossigen Tiefgarage (BCR Business Center Ruhrort), ein Ärztezentrum (MCR Medical Center Ruhrort) und das Seniorenstift (Horstmann Haus Ruhrort) mit integriertem Kindergarten, die in verschiedenen Bauabschnitten realisiert wurden.

Durch die Auflösung des Ensembles in drei unterschiedliche Gebäude und den bewussten Verzicht auf eine durchlaufende Randbebauung wird man der Maßstäblichkeit des Ortes gerecht, die historischen Straßenverläufe werden beibehalten und es entsteht eine raumbildenden Kante entlang der Dr. Hammacher-Straße. Die Ausbildungen der drei Baukörper sind so gewählt, dass die Fassadenabwicklungen entlang des Vinckeplatzes sich auch um die Gebäudeecken in die Kruse- und Carpstraße ziehen, und durch die Abstaffelung nach Westen in die dahinter liegenden Wohngebiete vermitteln.

Mit seiner Höhenentwicklung stellt das Seniorenstift die konsequente Fortsetzung der städtebaulichen Gebäudeflucht aus Tausend-Fenster-Haus, Medical- und Business-Center dar.

Das Seniorenstift beinhaltet die Unterbringung des ehemals in einem Teilbereich des Grundstücks befindlichen Kindergartens. Der L-förmige Baukörper liegt mit seiner Hauptseite an der Dr. Hammacher-Straße, der südwestliche Gebäudeteil ist halbkreisförmig ausgeführt und öffnet sich zum Park.

Durch den zentralen, geschossübergreifenden Lichthof wird auch die Kernzone natürlich belichtet und ein hohes Maß an Aufenthaltsqualität erreicht.

Seniorenstift, Pflegeheim, Kindergarten, Duisburg

Im neuen „Horstmann-Haus“ kommen behinderte und nicht behinderte Kinder in einem integrativen städtischen Kindergarten zusammen, während in den anderen Etagen alte Menschen in altersgerechten Wohnungen leben.

Mit einem deutschlandweit einzigartigen Konzept wollen die Malteser als Betreiber des Seniorenstiftes die Pflegesituation für Schlaganfallpatienten verbessern.

Das Stift ist zwar ein Seniorenheim, aber im Schlaganfallbereich ist der Zugang ab 18 Jahren möglich. Das Betreuungskonzept sieht insgesamt 80 Pflegeplätze vor. Davon sind 40 zur stationären Langzeitpflege. 28 Plätze entstanden in einem beschützten Bereich zur Pflege von Alzheimer-Patienten und zwölf Plätze für Schlaganfallpatienten.

Das Umfeld des Hauses setzt auf Entgrenzung. Das Gebäude öffnet sich zur Parkanlage. Im Garten wurde eine Hochbeet-Anlage zur Therapie der Demenzkranken angelegt. Eine kleine Gehschule unterstützt die Physiotherapeuten. Im Erdgeschoss entstand ein offener Mittagstisch für Menschen aus dem Stadtteil und durch den in das Gebäude integrierten Kindergarten besteht die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

Leistungsphasen 1 bis 9, 2004 bis 2006

BGF 6.000 m2

Auftraggeber: Haniel Verwaltungsgesellschaft

2017 BDA Auszeichnung Guter Bauten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email