Skip to content

Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Das Landtagsgebäude besitzt zwei Schaufronten: Die Front zum Rhein wird vom Plenarsaal bestimmt, der von schmalen Mauerstelzen getragen in den Fluss hinaus kragt und mit der hier verlaufenden Rheinschleife korrespondiert. Die Stadtfront wird von den mächtig auskragenden Abgeordnetenflügeln beherrscht. Diese werden durch einige flache Treppen sowie das leicht ansteigende Gelände zusätzlich aufgesockelt. Die Flügel sind terrassenförmig nach innen hin abgetreppt und leiten über zum Eingangsbereich.

Sämtliche Fronten des Gebäudes sind mit Kupfer verkleidet und konventionell-modern durch horizontale Fensterbänder gegliedert, die durch vertikale Elemente in Quadrate unterteilt sind. Stützpfeiler sowie die Ausschnitte der Kreissegmente sind mit gelbem Elbsandstein verkleidet.

Der Grundriss des 195 m langen und 105 m breiten Gebäudes wird von der Figur des Kreises bestimmt. Das Zentrum der Anlage bildet der kreisrunde Plenarsaal, der von einer mächtigen Stahlkonstruktion in Form eines Sterns überfangen wird. An ihn gliedern sich die Satelliten die ebenfalls runden Sitzungssäle der einzelnen Fraktionen. Dazwischen sind in weiteren Kreisen Besucheraufzug, Abgeordnetentreppe sowie Ausschusssäle gesetzt. Dem Plenarsaal wird als Gegenstück ein Eingangsplatz zur Seite gestellt, der sich als Dreiviertelkreis zur Stadtseite hin öffnet.

Städtebaulich korrespondiert der Landtag sowohl mit dem Rhein und umgebenden Park als auch mit dem hoch aufragenden Rheinturm, auf den der Bau mit seiner Flächenausdehnung reagiert sowie mit der Linie der Rheinkniebrücke, der die Kreisform entgegengesetzt wird.

Der Land­tag NRW wurde 1988 fer­tig­ge­stellt und ist nun nach mehr als 20 Jah­ren sa­niert, er­wei­tert und nach dem neu­es­ten Stand der Tech­nik und unter Be­rück­sich­ti­gung hoher An­for­de­run­gen der heu­ti­gen En­er­gie­an­sprü­che mo­der­ni­siert wor­den.
Der Ple­nar­saal ist nun hoch­mo­dern und bar­rie­re­frei, mit hohem Kom­fort für op­ti­ma­les Ar­beits­kli­ma hin­sicht­lich Luft­ver­sor­gung, Kli­ma­ti­sie­rung, Ta­ges­licht­nut­zung, Ge­räusch­pe­gel, Be­leuch­tung, En­er­gie­ver­brauch und Er­go­no­mie. Der Saal kann nun auch für an­de­re Ver­an­stal­tun­gen (Vor­trä­ge, Kon­zer­te)  fle­xi­bel ge­nutzt wer­den und auf wech­seln­de Frak­ti­ons­grö­ßen re­agie­ren. Die Sa­nie­rung fand in sehr engem Zeit­rah­men bei lau­fen­dem Be­trieb statt.

Landtag NRW, Düsseldorf
Sanierung Plenarsaal
Multimediales Besucherzentrum
Haupteingang
Einzelmaßnahmen

2004-2005 Umbau der Bürgerhalle

2010-2012 Erweiterung um 3.600 m² und 80 Abgeordnetenbüros

2008-2012 Sanierung und Modernisierung Plenarsaal

2015-2016 Multimediales Besucherzentrum

2016-2017 Haupteingang, neues Sicherheitskonzept

2016-2018 Villa Horion, Teilumbauten

2017-2018 Erfrischungsraum, Konferenzbereich

2017-2023 Fassadensanierung

regelmäßig Neustrukturierungen, Erweiterungen, Umbauten nach Landtagswahlen

1. Preis Wettbewerb 1979. Neubau, 1979-1989. Erweiterung, Umbau, seit 2004

BGF 64.500 m2

Auftraggeber: Land Nordrhein-Westfalen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email